Daten Roaming im Ausland kostenlos ab dem 15.Juni

Ab dem 15. Juni 2017 dürfen keine Roaming-Gebühren mehr für das EU-Ausland erhoben werden. Vor längerer Zeit beschlossen und schon halb in Vergessenheit geraten ist es nun bald soweit. Ab Übermorgen dürfen keine Zusatzkosten mehr für Anrufe, SMS und mobiles Internet berechnet werden. Die wichtigsten Fakten hier in einer kleinen Übersicht

 

Roaming - Begriffserklärung

Der Begriff Roaming (engl. für  "herumwandern") steht für die Möglichkeit in einem anderen Netz, als dem des eigenen Anbieters Anrufe oder SMS zu senden und zu empfangen, sowie Daten im Internet auszutauschen.   

Roaming-Ende ab dem 15. Juni. Aber warum?

Das Europäische Parlament zusammen mit der Europäischen Kommission und dem Ministerrat der EU haben November 2015 beschlossen, dass am 30. April 2016 die Roaming-Gebühren sinken und ab dem 15. Juni 2017 komplett abgeschafft werden müssen. Nun müssen Mobilfunkanbieter ab Übermorgen auf die zusätzlichen Einnahmen verzichten. 

Fair-Use-Policy sollte beachtet werden 

Damit ein Missbrauch verhindert wird, wurde jedoch eine Fair-Use-Grenze im Gesetz berücksichtigt. Wer sich hauptsächlich im Ausland aufhält, kann nun trotzdem mit einem Aufschlag bedacht werden. Dies soll verhindern, dass Verträge im günstigeren Ausland abgeschlossen werden und die Hauptnutzung nicht im Land des Vertragsabschlusses erfolgt. 

Keine Aufschläge mehr bei normaler Nutzung?

Mobilfunkanbieter dürfen, sofern sie nachweislich ihre Kosten nicht decken können im Ausnahmefall zusätzliche Aufschläge erheben. Dies bedarf jedoch zuvoriger Genehmigung durch die Regulierungsbehörden und auch dann vorerst nur über eine Dauer von zwölf Monaten. 

Wo kann ich nun ohne Zusatzkosten Roamen?

Die  Roaming-Gebühren fallen zunächst in 28 Mitgliedsstaaten der Europäischen Union weg: Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Kroatien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Slowakei, Slowenien, Spanien, Schweden, Tschechische Republik, Ungarn, Vereinigtes Königreich und Zypern. Zudem gibt es Länder, die zwar nicht zur EU gehören, sich der Roaming-Verordnung aber angeschlossen haben. Bisher sind dies Island, Liechtenstein und Norwegen. 

Wie schalte ich mein Roaming wieder ein?

Wir haben ein kurzes Video erstellt, welches zeigt, wie man in Android das Datenroaming wieder aktiviert. Bei manchen Modellen kann dies abweichen. Hier hilft in den Einstellungen nach "Roaming" zu suchen. 

Samsung Galaxy S7 Daten-Roaming einschalten

  

Fazit

Das Wegfallen der Roaming-Gebühren betrifft viele Deutsche und bietet diesen eine finanzielle Entlastung, wenn sie vorher für Daten-Roaming gezahlt haben oder bietet ihnen einen zusätzlichen Luxus, falls sie zuvor auf das Roaming verzichtet haben. Für uns als Nutzer besteht in erster Linie ein Vorteil. Es bleibt jedoch abzuwarten, wie viele Mobilfunkanbieter einen Aufschlag beantragen. Da sie dies jedoch wahrscheinlich viele Kunden kosten würde, die zu Mitbewerbern abwandern würden könnte es sein, dass es nicht allzu häufig passiert.

 

Quellen: Bundesnetzagentur

 


 

Samsung Galaxy S7 Daten-Roaming einschalten