gründen im Saarland - das Starterzentrum

Es wird mal Zeit für den nächsten Blog Artikel. Ich habe mir in der Zwischenzeit einige Gedanken gemacht, welche Themen ich in unserem Blog behandeln will. Als eines der Themengebiete werde ich auf „Gründen im Saarland“ eingehen und mit diesem will ich heute auch starten. Im Speziellen soll das Bürogebäude im Fokus stehen, in welchem wir untergebracht sind. Das „Starterzentrum 2“.

Als kleines StartUp stellt sich natürlich auch die Frage, wo man arbeiten will. Natürlich denkt man darüber nach, ob es überhaupt notwendig ist zu Beginn ein Büro zu haben. Man kann sich ja auch zuhause einen Arbeitsraum einrichten. Dies ist preiswerter und bequemer zu erreichen. Jedoch bringt dies auch einige Nachteile mit sich. Zum einen gestaltet es die Zusammenarbeit schwerer, wenn man nicht alleine gründet und zum anderen benötigen viele Menschen eine räumliche Trennung von der eigenen Wohnung. Zu dieser Kategorie kann ich auch mich zählen. Viel zu leicht lässt man sich zuhause von seiner Arbeit ablenken oder sogar noch dazu verleiten im Bademantel zu arbeiten.Fuchstälchen Auch macht es nicht den besten Eindruck für Kunden, wenn man kein Büro hat, in welches man einladen kann. Doch einen eigenen Laden anzumieten ist auch recht teuer und man hat einen erheblichen Verwaltungsaufwand, welcher einem noch mehr Zeit raubt, die man ja eigentlich gar nicht hat. Aus diesem Grund wurden Business Center geschaffen. Unter einem solchen versteht man ein Bürogebäude, in welchem Büros untervermietet werden und zusätzliche Leistungen bezogen werden können. Man mietet also einen Büroraum an, bei welchem im Idealfall Telefon, Internet, Reinigung und sogar Sekretariat gleich mit gemietet werden. Man spart nicht nur Geld, sondern auch Veraltungsaufwand. Solche Business Center sind in der Regel in größeren Städten zu finden. Auch in Saarbrücken gibt es einige. Als StartUp kann man sogar noch eine Stufe weiter gehen und sich in einem Gründerzentrum einmieten. Gründerzentren sind im Prinzip Business Center, welche auf StartUps spezialisiert sind und unter Umständen noch gefördert werden.

 

Starterzentrum Die Starterzentren 1 und 2 der KWT und WuT hier in Saarbrücken zählen zu diesen Gründerzentren. Neben einem vergünstigten Preis, ist man noch zusammen mit gleichgesinnten Jungunternehmern untergebracht, die zum Teil vor den gleichen oder ähnlichen Problemen stehen, wie man selbst. Ein Austausch untereinander ist hier zum Vorteil von jedem Unternehmen. Auch die Nähe zur KWT und WuT und der Gründungsberatung dort, ist ein weiterer Vorteil, der nicht zu vernachlässigen ist. Auf dieses Angebot werde ich in einem eigenen Blogeintrag intensiver eingehen. Da das Angebot speziell auf StartUps  ausgerichtet ist, darf man auch nur die ersten drei Jahre nach Gründung in einem solchen Büroraum bleiben. Zeit genug sein Unternehmen aus der Startphase zu bringen und ggf. ein eigenes Büro aufzubauen. Das Starterzentrum 1 liegt auf dem  Unigelände selbst, wohingegen das Starterzentrum 2, in welchem wir untergebracht sind, ein wenig entfernt mitten im Wald liegt. Trotz Nähe zur Uni und dem viel befahrenen Meerwiesertalweg ist eine angenehme Stille in und vor den Büros. Wenn ihr euch davon selbst überzeugen wollt, kommt uns doch einfach besuchen. Aber kündigt euch am besten vorher an. ;) Falls von euch noch Fragen hierzu bestehen, schreibt mich einfach an. Ich helfe gerne, wo ich kann.

 

Das war es von meiner Seite erstmal für Heute.